zur Filmbeschreibung

Programm für: Freitag 16.02.2024

THE ZONE OF INTEREST

USA, UK, Polen 2023, Farbe, 104 Min., FSK: ab 12
Regie und Buch: Jonathan Glazer
nach dem Roman von Martin Amis
Darsteller: Sandra Hüller, Christian Friedel, Ralph Herforth, Max Beck, Christopher Manavi, Marie Rosa Tietjen

Der Film verfolgt den Alltag einer reichen deutschen Familie, die in unmittelbarer Nähe von Auschwitz lebt. Der Kommandant und seine Frau genießen in ihrem prächtigen, von Gärten umgebenen Haus die Aussicht auf eine glänzende Zukunft, die auf dem von den Opfern des Holocaust gestohlenen Reichtum beruht, während Millionen von Juden aus ganz Europa direkt vor ihrer Haustür sterben.

Regisseur und Drehbuchautor Glazer ließ sich für den Film von dem gleichnamigen Buch des verstorbenen Autoren Martin Amis inspirieren. Sein Film beleuchtet die Schrecken des Holocaust aus der Perspektive von Rudolf und Hedwig Höss, dem Kommandanten von Auschwitz und seiner Familie, die in ihrem Bilderbuchheim Mauer an Mauer mit dem Vernichtungslager ein äußerst privilegiertes Leben führen.


In THE ZONE OF INTEREST vermittelt Regisseur Jonathan Glazer eindrucksvoll und mit scharfem Blick die Banalität des Bösen und das Grauen des Holocaust, ohne es explizit zu zeigen.

Das preisgekrönte Drama ist in fünf Kategorien bei den 96. Academy Awards nominiert. THE ZONE OF INTEREST darf u.a. in der Hauptkategorie „Bester Film“ auf einen Oscar hoffen, aber auch in den Kategorien „Bester Ton“ und „Bester internationaler Film“. Regisseur Jonathan Glazer wurde darüber hinaus sowohl in der Kategorie „Beste Regie“ als auch „Bestes adaptiertes Drehbuch“ nominiert. Auch bei den 77. BAFTA Film Awards, dem wichtigsten britischen Filmpreis, hat der Ausnahmefilm eindrucksvolle neun Nominierungen!

Rudolf Höß wird portraitiert von Christian Friedel (Das weiße Band, Elser – Er hätte die Welt verändert). In der Rolle von Hedwig Höß brilliert die preisgekrönte Sandra Hüller (Anatomie eines Falls, Toni Erdmann).

Seit 1945, seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges, dem Untergang des Nationalsozialismus, wird darüber diskutiert und gestritten, wie der Holocaust in der Kunst abgebildet werden kann. Der britische Regisseur Jonathan Glazer hat in seinem brillanten, experimentellen Film THE ZONE OF INTEREST eine besondere Form gefunden, die nichts vom Grauen zeigt und doch alles spüren lässt.
(programmkino.de)

Mo 8. bis Mi 10. April täglich um 18.30 Uhr

Zum Seitenanfang