zur Filmbeschreibung

Programm für: Sonntag 19.05.2024

LIEBE IN UNGLEICHEN ZEITEN

Tansania, Südafrika, Deutschland, Katar 2023, Farbe, OmU, 90. Min., FSK: ab 12
Regie: Amil Shivji
DarstellerInnen: Gudrun Columbus Mwanyika, Ikhlas Gafur Vora, Siti Amina

Eines Nachts auf Sansibar in den letzten Jahren der britischen Kolonialzeit. Denge, ein rebellischer junger Mann, trifft eines Nachts auf Yasmin, eine junge indisch-sansibarische Frau, welche vor kurzem in eine Zwangsehe mit einem viel älteren Mann vermählt wurde. Diese Begegnung ist der Auslöser für eine Reihe von verpassten Gelegenheiten für die unglücklich Verliebten. Denge ist tief in den Unabhängigkeitskampf gegen die britische Herrschaft verstrickt und übersetzt und verteilt sowjetische Propaganda. Sie fühlt sich zu seinen Idealen hingezogen, während er sich in ihrer Nähe frei fühlt. Als Denge durch seine jugendlichen Leichtsinn hinter Gittern landet, ist es an Yasmin, Teil des großen Kampfes zu werden und den zu befreien, den sie liebt.

DIE LIEBE IN UNGLEICHEN ZEITEN ist ein vielfach ausgezeichnetes politisches Drama über Liebe, Widerstand und Freiheit, das in den letzten Jahren der britischen Kolonialzeit auf Sansibar spielt und auf dem preisgekrönten Swahili-Roman von Adam Shafi basiert.

Jede Sekunde des Films ist mit einer Sorgfalt und Zärtlichkeit gestaltet, die ihn zu einem phänomenalen Werk der visuellen Kunst macht.
(Sinema Focus)

DIE LIEBE IN UNGLEICHEN ZEITEN bezeichnet, ein romantisches Liebesdrama im Schatten der Revolution. Vor dem Hintergrund des kolonialen Befreiungskampfes schildert Shivji eine zarte Liebesgeschichte auf der Insel Sansibar, gefilmt in satten Farben und viel Zeitlupe.
(programmkino.de)

Do 25. bis So 28. April täglich um 19 Uhr

Zum Seitenanfang