zur Filmbeschreibung

Programm für: Sonntag 19.11.2017

BERLIN SYNDROM

Australien 2016, Farbe, 111 Min., FSK: ab16
Regie: Cate Shortland
Buch: Shaun Grant, nach dem Roman von Melanie Joosten
Darsteller: Teresa Palmer, Max Riemelt, Matthias Habich, Emma Bading

Die australische Backpackerin Clare zieht mit dem Fotoapparat durch Friedrichshain-Kreuzberg, besonders die alten DDR-Bauten haben es ihr angetan. Als sie den sympathischen Englischlehrer Andi kennenlernt, verstehen sich die beiden sofort. Er zeigt ihr Schrebergärten und den Kiez. Was als Romanze beginnt, nimmt eine unerwartet finstere Wendung: Am nächsten Morgen, Andi ist schon in der Schule, will Clare seine Wohnung in einem ansonsten leerstehenden Altbau verlassen und merkt, dass sie eingeschlossen ist. Zunächst glaubt sie an ein Versehen. Doch Andi hat nicht vor, sie jemals wieder gehen zu lassen.
Mit BERLIN SYNDROM ist Cate Shortland (LORE, SOMERSAULT) erneut das beeindruckende Portrait einer weiblichen Selbstfindung gelungen. Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Melanie Joosten sprengt BERLIN SYNDROM gängige Suspense-Konventionen und erzählt die Geschichte einer jungen Berlin-Touristin, die sich erst durch eine schier ausweglos erscheinende Extremsituation ihrer eigenen Kraft zu besinnen lernt.

So 16. bis Di 18. Juli täglich um 21 Uhr

Zum Seitenanfang