Kinderfilme

DIE CHAOSSCHWESTERN und PINGUIN PAUL

Deutschland 2023, Farbe, 90 Min., FSK: ab 6
Regie: Mike Marzuk
DarstellerInnen: Janine Kunze, Max Giermann, Denis Moschitto, Lilit Serger, Cara Vondey, Rona Regjepi, Momo Beier

Trailer

Das Chaos hat vier Namen. Livi, Tessa, Malea und Kenny. Die Schwestern haben erstmal nichts gemeinsam. Außer dem Nachnamen Martini. Womit jede von ihnen mehr als fein ist. Denn sind wir mal ehrlich: nicht nur Eltern sind mega peinlich – sondern meist auch die eigenen Geschwister. Und wenn man sich seine Familie schon nicht aussuchen kann, dann muss man versuchen so wenig wie möglich mit ihnen zu tun zu haben. Doch das wird sich bald ändern.
Grund dafür ist Paul. Ein Pinguin. Paul wird aus dem Zoo entführt und landet über Umwege bei den Martinis. Die Chaosschwestern finden heraus, dass ein Magier-Duo hinter der Entführung steckt. Diese wollen den Pinguin zu einem Teil ihrer Show machen und dadurch ihre ins Stocken geratene Karriere in Las Vegas wieder in Schwung bringen. Den Schwestern wird klar, dass sie diesen Plan verhindern und den Pinguin zurück zu seiner Familie in den Zoo bringen müssen…

Mit mittlerweile 10 Bänden bietet die beliebte Buchreihe um die vier „Chaosschwestern“ nun schon seit vielen Jahren großartige Unterhaltung für Groß und Klein.

Freigegeben ab 6, empfohlen ab 8 Jahre
Do 1. bis Di 6. Februar täglich um 15.45 Uhr


FEUERWEHRMANN SAM - TIERISCHE HELDEN


GB 2023, Farbe Animation, 45 Min., FSK: o.A.
Regie: Oskar Nilsson, William Gordon Genre

Trailer

Im malerischen Hafenstädtchen Pontypandy sind Feuerwehrmann Sam und sein Team immer bereit für den Einsatz. Egal ob es darum geht, James bei einer Robbensichtung auf offenem Meer aus der Not zu retten, Norman und Mandy vor den Gefahren eines reißenden Flusses zu schützen oder den Hund Buddler zu befreien, der mit einem Dinosaurierfossil auf einem Felsvorsprung festsitzt – Sam und sein Team sind zur Stelle, um mutig zu handeln und zu zeigen, was mit Einsatz, Hilfsbereitschaft und Teamgeist alles möglich ist.
Freigegeben ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 5 Jahre

Do 8. und Fr 9. Februar jeweils um 15 Uhr

DIE UNLANGWEILIGSTE SCHULE DER WELT


Deutschland 2023, Farbe, 87 Min., FSK: o.A.
Regie: Ekrem Ergün
DarstellerInnen: Lucas Herzog, Serkan Kaya, Max Giermann, Felicitas Woll, Erna Westphal, Oliver Korritke

Trailer

Maxe ist kein Fan von Regeln – auch weil ihm immer wieder Missgeschicke passieren, mit denen er gegen geschriebene oder ungeschriebene Gesetze verstößt: So setzt er zum Beispiel den Vorgarten seiner Familie versehentlich unter Wasser, was natürlich unangenehme Folgen hat. Dummerweise ist er auch noch Schüler der "wahrscheinlich langweiligsten und strengsten Schule der Welt", an der Direktor Schnittlich eisern über das von ihm selbst verfasste Regelwerk wacht (das Wappen der Schule zeigt ein Paragraphenzeichen neben einem erhobenen Zeigefinger). Dann tritt aber Inspektor Rasputin Rumpus von der Behörde für Langeweilebekämpfung (BfLB) auf den Plan, der gemeinsam mit den Kindern verhindern will, dass das Schnittlich-Regularium weltweit für alle Schulen in Kraft treten soll. Das kleine Problem: Nicht alle Kinder finden diese Regeln doof. Während einer Klassenfahrt in ein verlassenes Waldhaus ändert sich das allerdings - und auch Maxes Lehrerin sieht ein, dass Verbote für die Kinder nicht die beste Lösung sind.

„Eine der erfolgreichsten Kinderbuchreihen der letzten Jahre kommt nun als temporeiche und mit bekannten Gesichtern besetzte Familienkomödie auf die Leinwand.“

Freigegeben ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 8 Jahre
Sa 10. und So 11. Februar jeweils um 14.30 Uhr

RAUS AUS DEM TEICH


USA 2023, Farbe Animation, 92 Min., FSK: o.A.
Regie: Benjamin Renner, Guylo Homsy

Trailer

Eine Entenfamilie macht sich auf den Weg Richtung Süden und erlebt große Abenteuer, Emotionen, Humor und frischen Wind unterm Gefieder in dem neuen Animationshit RAUS AUS DEM TEICH. Als deutsche Stimmen sind Elyas M’Barek als Entenpapa Mack, Nazan Eckes als Entenmama Pam, Julius Weckauf als Enten-Teenie-Sohn Dax, sowie Jorge González als Papagei Delroy und Nina Chuba als Großstadttaube Chump dabei.
Die Entenfamilie Mallard steckt im Alltagstrott fest. Während Vater Mack damit zufrieden ist, mit seiner Familie auf ewig die gleichen Kreise im beschaulichen Teich zu ziehen, möchte Mutter Pam etwas Neues ausprobieren und mit ihren Kindern – Teenie-Sohn Dax und Entenküken Gwen – die weite Welt sehen. Als eine Familie von Zugvogel-Enten auf ihrem Teich landet, mit spannenden Geschichten von weit entfernten Orten im Gepäck, überredet Pam Mack zu einer Reise mit dem verschrobenen Onkel Dan über New York City bis ins tropische Jamaika. Doch als die Mallards sich auf den Weg in den Süden machen, geraten ihre gut ausgearbeiteten Pläne schnell durcheinander…
Freigegeben ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 6 Jahre

Mo 12. bis Mi 14. Februar täglich um 14.30 Uhr

TITINA - EIN TIERISCHES ABENTEUER AM NORDPOL


Norwegen 2022, Farbe, 92 Min., Zeichentrick, FSK: ab 6
Regie: Kajsa Næss

Trailer

Titina, die kleine neugierige Straßenhündin, trifft bei einem ihrer Streifzüge durch Rom auf den Luftschiffingenieur Umberto Nobile. Umberto, der ein großes Herz hat, nimmt Titina mit nach Hause. Mit der kleinen Hündin kommt auch das Abenteuer in das sonst sehr geruhsame Leben des Luftschiffingenieurs und seiner Familie. Der berühmte norwegische Polarforscher Roald Amundsen meldet sich und beauftragt Nobile mit dem Bau eines Zeppelins, der so groß und so stabil ist, dass sie damit bis zum Nordpol fliegen können. Selbstverständlich begleitet Titina die beiden Forscher auf ihrer Expedition. Gemeinsam macht sich das ungleiche Trio auf den Weg, zum letzten unentdeckten Ort der Erde und das Abenteuer, das Titina auf der ganzen Welt bekannt machen wird, beginnt!
Ein Zeichentrickabenteuer für die ganze Familie: die vielfach ausgezeichnete norwegische Animations-Filmemacherin Kajsa Næss erzählt in TITINA die wahre Geschichte einer kleinen Hündin, die zum Nordpol fliegt.

Regisseurin Kajsa Næss ist bekannt für ihre spielerischen, humorvollen und humanistischen Filme. Ihre preisgekrönten Kurzfilme wurden auf renommierten Festivals wie Clermont-Ferrand, Annecy und Tribeca gezeigt. Zusätzlich zu ihren zahlreichen Filmpreisen wurde Næss mit dem Menschenrechtspreis des norwegischen Kulturministeriums ausgezeichnet
„Ein brillantes, weltumspannendes Wunder von einem Animationsfilm.“ (The Other Side of Animation)
Freigegeben ab 6, empfohlen ab 8 Jahre

Sa 17. und So 18. Februar jeweils um 14.15 Uhr

WO DIE WILDEN KERLE WOHNEN


USA 2009, Farbe, 101 Min., FSK: ab 6
Regie: Spike Jonze
Darsteller: Max Records, Catherine Keener, Mark Ruffalo, Pepita Emmerichs, Steve Mouzakis

Trailer

Der kleine Max fühlt sich einsam. Der Vater ist abgehauen, die ältere Schwester Claire verbringt andauernd nur Zeit mit ihrer Clique und Max Mutter wachsen die Dinge über den Kopf. Zwar liebt sie Max sehr, aber ihr Job frisst zu viel Zeit. Als sie dann auch noch einen neuen Freund mit nach Hause bringt, brennen bei Max alle Sicherungen durch. Er schlüpft in sein Wolfskostüm und tobt wie wild durchs Haus. In seiner Wut beißt er seine Mutter, die ihn beruhigen will, und läuft dann voller Schuldgefühle ins kalte Dunkel des Winterabends hinaus. Bei der Flucht vor seiner verzweifelten Mutter entdeckt er schließlich ein kleines Segelboot, das ihn in einer mehrtägigen Fahrt über das Meer zu einer geheimnisvollen Insel bringt. Kaum ist er angekommen, begegnet Max den wilden Kerlen. Die riesigen, zotteligen Kreaturen wirken zwar auf den ersten Blick ziemlich furchteinflößend, aber so wie sich der Junge in seinem Wolfsanzug aufführt, passt er perfekt zu ihnen. Es dauert nicht lange, da ist er ihr König...

„Aus den kaum mehr als 300 Wörtern von Maurice Sendaks berühmtem Kinderbuch, macht Spike Jonze weniger einen Film für Kinder, als einen Film über die Vorstellung einer bestimmten Sorte Erwachsener von Kindheit. Eine interessante Mischung aus Hollywood-Großproduktion und fast experimentell gedrehtem Autorenfilm.“ (programmkino.de)
Freigegeben ab 6, empfohlen ab 8 Jahresausklang

Sa 24. und So 25. Februar jeweils um 14.30 Uhr

WOW. NACHRICHTEN AUS DEM ALL


Deutschland 2023, Farbe, 102 Min., FSK: o. A.
Regie: Felix Binder
DarstellerInnen: Ava-Elisabeth Awe Felix Nölle Ronald Zehrfeld Lavinia Wilson Alwara Höfels Daniel Christensen Anatole Taubman Ludwig Trepte

Trailer

Mit elf Jahren ist Billie auf dem besten Weg, in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten, die als Astronautin das All erforscht hat. Begeistert vom Weltraum und der Kommunikation mit Außerirdischen trifft sie zufällig auf Dino, der ihre Faszination teilt. Nachdem sie gemeinsam an einem selbstgebauten Radioteleskop tüfteln, stoßen sie auf Signale von Außerirdischen?! Niemand will ihnen glauben, auch nicht im ESA-Weltraumhafen, wo sie Antworten auf ihre Fragen suchen. Billie und Dino gehen auf eigene Faust auf dem Gelände auf Spurensuche und entdecken in einem geheimen Labor einen schwebenden Stein! Als sie von den Wachleuten entdeckt werden, müssen sie ganz schnell ein gutes Versteck finden … und landen durch Zufall in einer Rakete, die sie direkt ins All katapultiert – ein atemberaubendes Abenteuer beginnt!
Freigegeben ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 7 Jahren

Sa 2. und So 3. Februar jeweils um 14.30 Uhr