Theater Traumstern

spielt

DIE 39 STUFEN

Bearbeitet von Patrick Barlow
Nach einem Originalkonzept von Simon Corble und Nobby Dimon
 
Alfred Hitchcocks früher, noch in England gedrehter Film nach John Buchans Spionagethriller ist eingefleischten Krimikennern schon immer ein besonderer Kinogenuss gewesen. Doch nun hat Patrick Barlow nach einem Originalkonzept von Simon Corble und Nobby Dimon daraus das perfekte Theatervergnügen gezaubert: Vier Schauspieler in mehreren Rollen nehmen uns mit auf Richard Hannays abenteuerliche Reise von London in die schottischen Highlands, wohin der vermeintliche Mörder flieht, um nicht nur seine Unschuld zu beweisen, sondern auch den Spionagering der "39 Stufen" aufzudecken. Keine der fast legendären Szenen wurde dabei ausgelassen: Weder die Fahrt im "Flying Scotsman" und die Flucht über die Forth-Bridge, noch die berühmte Handschellen-Szene und das Finale im Londoner Palladium. Mit feiner Ironie und kräftiger Theateraktion wird die Geschichte des unschuldig in einen Mord verwickelten Mannes erzählt, dem es schließlich gelingt, den Chef der feindlichen Spionageorganisation zu stellen und sein Land zu retten.
 
Nach König Ödipus(sy) bringt das Theater Traumstern mit ´Die 39 Stufen´ seine 20.Inszenierung und 6.Sommertheater-Produktion auf die Bühne. Vorprogramm und musikalische Untermalung: Patrick Dörhöfer. Der Eintritt ist frei!

Beim FreiLichtKino im Schlosspark Laubach
am So 16. Juli um 20 Uhr