Kurzfilme im JANUAR

Kurz & Hessisch vor LEANING INTO THE WIND


TRACING COYOTES

Regie: Theresa Grosczyk / Eeva Ojanpeär
Kunsthochschule Kassel (Experimentalfilm)
Ein experimenteller Kurzfilm, der den Menschen in seinen Kontext im universalen Kosmos stellt.


Kurzfilm vor DIE FLÜGEL DER MENSCHEN


THE ART OF FLYING

Regie: Jan van IJken
(Dokumentarfilm)
Jeden Abend sammeln sich die Sperlinge in der Dämmerung, um ihre überwältigende Luft-Show zu zeigen.

Kurzfilm vor LOVING VINCENT


DINGE ÄNDERN SICH – TRÄUME PHANTASIEN

Regie: Andrea Martignoni, Roberto Paganelli, Kinder des Hort Anna-Susanna-Stieg
(Animationsfilm)
Zu einer Symphonie aus Alltagstönen bewegen Farben auf schwarz und weiß. Formen Blumen und Tieren und setzten sich dann wieder neu zusammen.
Der Film entstand 2012 in dem Mo&Friese Filmworkshop "Film den Ton" mit einer Kinderhortgruppe in Schnelsen unter der Anleitung der italienischen Filmemacher und Soundkünstler Andrea Martignoni und Roberto Paganelli.

Kurzfilm vor WONDER WHEEL


THE CENTRIFUGE BRAIN PROJECT

Regie: Till Nowak
(Kurzspielfilm)
Seit den 70er-Jahren führen Wissenschaftler Experimente mit bizarren Jahrmarktkarussellen durch und erforschen deren Auswirkungen auf das menschliche Gehirn. Als vermeintliche Dokumentation wirft der Kurzfilm einen augenzwinkernden Blick auf unsere Suche nach Glück und Freiheit.

Kurzfilm vor SCORE


OPTICAL SOUND

Regie: Mika Taanila
(Experimentalfilm)
Moderne Bürogeräte veralten immer schneller. Hier werden alte Gerätschaften zu futuristischen Musikinstrumenten. Der Film basiert auf der Symphonie # 2 für 12-Nadel-Drucker, komponiert von dem kanadischen Duo The User.

Kurzfilm vor THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI


CAREFUL WITH THAT crossbow

(Kurzspielfilm)
Regie: Jason Stutter
Ein kleiner Junge amüsiert sich im Park indem er eine Armbrust abfeuert – auf seine Schwester

Kurzfilm vor LETZTE TAGE IN HAVANNA


SABAKU

Regie: Marlies van der Wel
(Animationsfilm)
Als Sabaku’s bester Freund Büffel umfällt, macht er sich auf die Suche nach einem neuen Freund. Er versucht, mit verschiedenen Spezies in Kontakt zu treten, merkt aber schnell, dass das nicht so einfach ist, wie gedacht. Es ist ein Höllentrip, aber Sabaku wird nicht ruhen, bis er Erfolg hat.