Traumstern ausgezeichnet!

In Hannover fand am 30. Okt 2019 die Verleihung der Kinoprogrammpreise
und der Verleiherpreise 2019 statt.

Kulturstaatsministerin Dr. Monika Grütters erklärte:
„Kinos sind Erlebnisräume, die uns mit Menschen aus anderen sozialen Schichten, aus fremden Kulturen und früheren Zeiten verbinden. Und meist verlassen wir den Kinosaal mit geweitetem Horizont. Das ist insbesondere auch das Verdienst der Programmkinobetreiberinnen und -betreiber, der Verleiherinnen und Verleiher, die mit großem Engagement künstlerisch herausragende Filme auf die Leinwand bringen. Sie sorgen dafür, dass Zusammenhalt erfahrbar wird: mit ambitionierten Programmen und nicht zuletzt mit Initiativen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. In einer Gesellschaft, in der der Ton immer rauer wird, tragen sie zu Verständnis und Verständigung bei und stärken damit das Rückgrat unserer Demokratie.“

Kulturstaatsministerin Grütters weiter: „Ich bin überzeugt: Kinos werden mehr denn je als Orte des Austauschs und der Verständigung gebraucht – gerade dort, wo Kultureinrichtungen dünn gesät sind: in kleinen Städten, in ländlichen Regionen. Deshalb haben wir ein mit 5 Millionen Euro ausgestattetes Soforthilfeprogramm für Kinos im ländlichen Raum auf den Weg gebracht. Es unterstützt erforderliche Modernisierungen und den Ausbau der digitalen Infrastruktur. Die Nachfrage war erfreulich groß –deshalb habe ich aus meinem Etat kurzfristig noch einmal eine halbe Million Euro bereitgestellt, um möglichst alle Kinos, die die Fördervoraussetzungen erfüllen, an diesem Programm teilhaben zu lassen. Darüber hinaus arbeiten wir an der Gestaltung des längerfristigen Zukunftsprogramms Kino, das im ersten Quartal 2020 mit der Förderung startet und neben Kinos in ländlichen Räumen unter bestimmten Voraussetzungen auch Kinos in städtischen Gebieten einbezieht.“

Mehr

Das Kino Traumstern wurde für sein Gesamtprogramm im Jahr 2018 ebenso ausgezeichnet,
wie für das Dokumentar- und das Kurzfilmprogramm.