zur Filmbeschreibung

HI AI Liebesgeschichten aus der Zukunft

Deutschland 2019, Farbe, 90 Min.
Regie und Buch: Isa Willinger

Humanoide Roboter sind die neuen Lebewesen auf unserem Planeten. Sie sind an der Rezeption ttig, in Shopping Malls oder als Kche. Und sie fhren bereits Beziehungen mit Menschen.
Bei einer K.I. musst du deine Stze knapp und pointiert halten, gibt der Roboterentwickler Matt seinem Kunden Chuck mit auf den Weg, als dieser seine neue Roboter-Partnerin Harmony in der Fabrik abholt und die beiden zu einem Road Trip durch die USA aufbrechen. Der Sex-Roboter Harmony, so stellt sich auf den zweiten Blick heraus, mag Bcher und kann aus dem Stegreif Ray Kurzweil zitieren

Die digitale Revolution schreitet voran - Computer waren nur der Anfang, es folgt die ra der knstlichen oder artifiziellen Intelligenz: AI oder auch KI. Isa Willinger zeigt Beziehungen zwischen Menschen und Maschinen, die bereits existieren. Oft spielerisch, manchmal trumerisch versonnen prsentiert die Filmemacherin einen Blick in die Zukunft. Im Mittelpunkt stehen ein niedlicher japanischer Lausebengel-Roboter und eine sprechende Sexpuppe mit philosophischen Neigungen. Dank einer ungewhnlichen Struktur verfgt HI, AI ber einen betrchtlichen Charme. Das liegt zum einen an den Robotern, die im Verlauf immer menschlicher wirken, aber auch an der erfrischend unbefangenen Art, wie Isa Willinger an ihr Sujet herangeht. Sie wertet nicht, sie schaut auf Menschen, Maschinen und Situationen. So liefert sie einen sehenswerten, unaufgeregten Film, der zu Diskussionen einldt.
(programmkino.de)

Do 25. bis Sa 27. April tglich um 17.30 Uhr
Mo 19. April um 15.15 Uhr

Zum Seitenanfang