zur Filmbeschreibung

Programm für: Mittwoch 25.11.2020

FREUDENBERG auf der Suche nach dem Sinn

Deutschland 2017, Farbe, 75 Min., FSK: ab
Regie & Buch: Andrzej Klamt

Der Dokumentarfilm FREUDENBERG – AUF DER SUCHE NACH DEM SINN erzählt von einem außergewöhnlichen Ort und besonderen Menschen mitten in Deutschland, über das „Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens” Im Schloss Freudenberg in Wiesbaden.
„Wir hatten keine Chance, also fingen wir an!“ – erinnern sich heute Matthias Schenk und Beatrice Dastis Schenk. Sie gründeten im Jahr 1993 ein erstes ständiges Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens in Deutschland. Seitdem haben über zwei Millionen Menschen das Schloss Freudenberg in Wiesbaden und das Erfahrungsfeld besucht. Der Film erzählt von diesem außergewöhnlichen Ort und den besonderen Menschen, die mitten in Deutschland einen quasi exterritorialen Raum geschaffen haben, in welchem intensiv und unorthodox nach dem Sinn gesucht wird. Die Dokumentation zeigt, warum das Schloss die Menschen wie ein Magnet anzieht und wie die Macher diesen Ort durch Natur und Kunst in ein aufregendes und verrücktes Lebenswerk verwandeln.
Die Metamorphose einer Schlossruine Freudenberg zu einem kulturellen und geistigen Zentrum Wiesbadens und der Region ist eine wunderbare Geschichte, die sich wie ein Märchen erzählen lässt. Der Film spielt mit Märchenmotiven und verwendet auch Darstellungsformen wie Schattentheater. Im Film werden Gegenentwürfe zu der heute weit verbreiteten Ich-Fixierung, dem Konkurrenzdenken sowie der Wachstum-Ideologie gezeigt und reflektiert.
Das Phänomen Schloss Freudenberg ist ein gesellschaftliches Gesamtkunstwerk, welches Menschen in ihrer alltäglichen Arbeit aus Natur, Gesellschaft und Kultur erschaffen.

FREUDENBERG – AUF DER SUCHE NACH DEM SINN übersetzt die Arbeit im Schloss Freudenberg auf kongeniale Weise in wunderschöne, adäquate Bilder. Der Film erweckt viele sinnliche Eindrücke: Farben, Formen, Sinnbilder und Geräusche. Er lässt beeindruckende Menschen zu Wort kommen, sachlich und poetisch zugleich, im besten Sinne verdichtend, strukturierend, Sinn stiftend.
(Felix Höpfner, 26essentials)

Filmemacher Andrzej Klamt stellt seinen neuen Film im Kino Traumstern vor und steht zum Filmgespräch zur Verfügung bei der
Matinée am So 6. Oktober um 12 Uhr

Der Film läuft zudem
Do 10. bis So 13. Okt täglich um 17.30 Uhr
Mo 14. bis Mi 16. Okt täglich um 15.30 Uhr

Zum Seitenanfang