zur Filmbeschreibung

Programm für: Sonntag 02.12.2018

EX LIBRIS


USA 2017, Farbe, 197 Min., FSK: o.A.
Regie: Frederick Wiseman

Mit ber 51 Millionen Medien ist die New York Public Library eine der grten Bibliotheken der Welt. Doch das 1911 erffnete Haus ist mehr als ein altehrwrdiges Archiv des Wissens, Sammelns und Bewahrens von Informationen im Zuge der digitalen Revolution erfindet sich die Bibliothek neu als ein vielschichtiger und lebendiger Ort des gemeinsamen Lernens.
Frederick Wiseman, der Gromeister des beobachtenden Dokumentarfilms, wird am 1. Januar 89 Jahre alt. Seine gefeierten Werke schildern universale Institutionen von der Schule bis zur Bhne. Sein Markenzeichen, der Verzicht auf bevormundende Interviews und Kommentare, fordert den Betrachter zum Mitdenken auf. EX LIBRIS - DIE PUBLIC LIBRARY VON NEW YORK ist sein 42. Dokumentarfilm. Fr sein einflussreiches Schaffen, darunter LA DANSE - DAS BALLETT DER PARISER OPER und NATIONAL GALLERY, wurde er 2014 mit einem Goldenen Lwen fr sein Lebenswerk und 2016 mit einem Ehren-Oscar ausgezeichnet

88 Jahre ist Frederick Wiseman inzwischen alt und arbeitet immer weiter an seinen Dokumentarfilmen, in denen fast immer amerikanische Institutionen im Mittelpunkt stehen. In EX LIBRIS - DIE PUBLIC LIBRARY VON NEW YORK ist das nicht einfach eine Bibliothek, sondern ein ganzer Kosmos von Orten des Lernens, des Miteinanders, des Zusammenhalts in Zeiten zunehmender sozialer Spannungen. (Programmkino.de)

Ein zutiefst faszinierendes und vor allem ein zutiefst menschliches Meisterwerk - eine unglaublich inspirierende, niemals predigende Ode an die universelle Kraft des Wissens und der Bildung. Inspirierender knnen drei Stunden und sieben Minuten Kino nicht sein! (filmstarts.de)

Es gibt auch ein anderes Amerika - diese Bibliothek ist ein Gegengift zu Trumps darwinistischem Gesellschaftsbild! (tagesspiegel)
Wegen berlnge Eintritt: 12, ermigt 10 Euro

Matine am So 16. Dez um 12 Uhr

Zum Seitenanfang