zur Filmbeschreibung

Dietrich Faber HESSEN ZUERST

Dietrich Faber sprengt seit Jahren virtuos die Grenzen aller Genres, so auch in seiner neuen Show HESSEN ZUERST!. In atemberaubender Geschwindigkeit wechselt er Rollen und Stimmen und erz├Ąhlt, spielt und singt von den allt├Ąglichen K├Ąmpfen des Lebens. Und nat├╝rlich wird es wieder einen ungest├╝men Gastauftritt seiner Kultfigur Manni Kreutzer geben, der multiinstrumental einige seiner smarten Country-Folksongs voller schr├Ąger Komik und oberhessischer Alltagslyrik pr├Ąsentiert.
Ob solo oder in wechselnder Begleitung seiner Vollblutmusiker (Tess Wiley, Tim Potzas, Michael Harries) pr├Ąsentiert Faber eine B├╝hnenperformance, die einen tiefgr├╝ndigen Blick in das Seelenleben der deutschen Provinz und zugleich bestes Entertainment verspricht.
ÔÇ×Hessen zuerst!ÔÇť ist der f├╝nfte Band der Bestsellerreihe rund um den Ex-Kommissar Henning Br├Âhmann. Wuthessen gegen Guthessen hei├čt es, das gibt Tote! In Hessen formiert sich eine Partei mit Namen HESSEN ZUERST macht Wahlkampf mit Slogans wie: Kartoffelworscht statt D├Âner oder Make Oberhessen great again. Kleinkriminelle Afghanen hier, eine bildungsferne, daf├╝r umso schlagkr├Ąftigere B├╝rgerwehr dort und mittendrin eine unerm├╝dliche Guthessin, die die weltweite Fl├╝chtlingskrise alleine meistern will. Nebenbei geht┬┤s mit Poolnudeln und Mutter in die Aquagymnastik, mit ├╝bermotivierten Akademikern zum Holzmachen in den Wald oder mit veganer Laktose-, Weizen und Glutenunvertr├Ąglichkeit in einen ebenso schnitzeldominierten wie schlechtgelaunten Landgasthof.
Eine ebenso komische wie ernstgemeinte, postfaktische B├╝hnenshow von und mit Hessens Krimistar Dietrich Faber.
Mehr Infos: www.dietrichfaber.de und www.facebook.com/dietrichfaber

Pressestimmen

Die fleischgewordene Symbiose aus Kabarett, Comedy, Musik und Regional-Krimi-Lesung.
(Fuldaer Zeitung)

Eine tolle Mischung aus Komik und Ernst, M├Ąnner wie Frauen werden vieles aus dem eigenen Leben wiedererkennen und sich beim Lachen ertappt f├╝hlen. Und: Faber verzichtet bei all seinen Pointen und Wendungen nicht auf Tiefgang. (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Gef├╝hlvoll, launig und mit schr├Ąger Komik, einfach oberhessische Alltagslyrik. Faber ist nicht nur Autor, Kabarettist und Musiker, er ist auch ein genialer Unterhalter. Genial komisch, genial gut. (Bote vom Unter-Main)

Eintritt 20 / erm├Ą├čigt 18 Euro, Vvk im Kino Traumstern Resevierung: www.kuenstLich-ev.de

Mittwoch, 11. April um 20 Uhr im Kino Traumstern

Zum Seitenanfang