zur Filmbeschreibung

DIE KLEINE HEXE

Deutschland 2017, Farbe, 103 Min., FSK: o.A.
Regie: Michael Schaerer
Darsteller: Karoline Herfurth, Suzanne von Borsody, Momo Beyer, LUIS Vorbach

Seit ihrem Erscheinen vor 60 Jahren begeistert Otfried Preu├člers DIE KLEINE HEXE Generationen von Kindern. In der ersten Realverfilmung des gleichnamigen Kinderbuchklassikers erweckt Karoline Herfurth nun eine der popul├Ąrsten Literaturfiguren zu neuem Leben.

Die kleine Hexe hat ein gro├čes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste ÔÇô und fliegt auf! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle Zauberspr├╝che aus dem gro├čen magischen Buch auswendig lernen und allen zeigen, dass sie eine gute Hexe ist. Doch Flei├č und Ehrgeiz sind nicht wirklich ihre St├Ąrken und obendrein versucht die b├Âse Hexe Rumpumpel mit allen Mitteln zu verhindern, dass sie es schafft. Zusammen mit ihrem sprechenden Raben Abraxas macht sich die kleine Hexe deshalb auf, um die wahre Bedeutung einer guten Hexe herauszufinden. Und stellt damit die gesamte Hexenwelt auf die ProbeÔÇŽ

Vor 60 Jahren erschien Otfried Preu├člers Kinderbuchklassiker ÔÇ×Die kleine HexeÔÇť, die nun, in Zeiten von in jeder Hinsicht lauteren ├╝bernat├╝rlichen Abenteuern wie ÔÇ×Harry PotterÔÇť f├╝rs Kino verfilmt wurde. Das Michael Schaerers Verfilmung dabei altmodisch wirkt, ist gleichzeitig St├Ąrke und Schw├Ąche eines Films, der lange braucht, bis er Fahrt gewinnt, daf├╝r aber wunderbar handgemacht ist. (programmkino.de)
Freigeg. ohne Altersbeschr., empfohlen ab 6 Jahre

Fr 18. und Sa 19. Januar jeweils um 15.30 Uhr

Zum Seitenanfang