zur Filmbeschreibung

Programm für: Dienstag 23.04.2019

DER KLEINE RABE SOCKE

Deutschland 2012; Farbe; 78 Min., Trickfilm, FSK: o.A.
Regie: Ute von Münchow-Pohl, Sandor Jesse
nach den Büchern von Nele Moost und Annet Rudolph

Seine rot-weiß-geringelte Socke und sein großer, vorlauter Schnabel sind die Markenzeichen vom kleinen Raben Socke, der mit seinen Freunden Schaf Wolle, Eddi-Bär, Wildschwein Stulle und all den anderen Tieren für große Aufregung sorgt, denn der kleine Rabe Socke liebt Spaghetti, hat allerlei Unsinn im Kopf und flunkert manchmal, weil er ein bisschen Angst hat, wodurch er sich und seine Freunde immer wieder in brenzlige Situationen bringt.
Als er eines Tages beim Spielen den Staudamm am Waldrand beschädigt und nun der ganze Stausee in den Wald zu laufen droht, hat Socke Angst vor der Bestrafung durch Frau Dachs, die auf ihn und all die anderen kleinen Tiere im Wald aufpasst. So möchte der aufgeweckte kleine Rabe sein folgenschweres Missgeschick unbedingt vertuschen und macht sich mit seinen Freunden, dem ängstlichen Schaf Wolle und dem starken Eddi-Bär auf den Weg zu den Bibern, um sie um Hilfe zu bitten. Schließlich haben die Biber den Staudamm ja auch gebaut. Die Biber finden es gar nicht lustig, dass Socke ihr Werk beschädigt hat. Nur das niedliche kleine Bibermädchen Fritzi will ihnen helfen. Jetzt muss der kleine Rabe beweisen, dass er nicht nur einen frechen Schnabel, sondern auch den Mut hat, mit seinen Freunden ihren geliebten Wald zu retten.
Freigegeben ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 5 Jahren

Sa 11. und So 12. Januar jeweils um 15 Uhr

Der KinderKurzFilm des Monats Januar:
DER VEGETARISCHE ROBOTER
Von der Klasse 4b der Hofburgschule Alten-Buseck. Drei sehr ungewöhnliche Wüstenbewohner werden von einem außeririschen Roboter bedroht.
Dieser Tricklegefilme wurde betreut von Sandra Hoffmann in Zusammenarbeit mit dem Medienprojektzentrum OFFENEN KANAL Gießen.

Zum Seitenanfang