zur Filmbeschreibung

Programm für: Montag 08.08.2022

DER BESTE FILM ALLER ZEITEN

Spanien 2021, Farbe, 115 Min., FSK: ab 12
Regie: Mariano Cohn, Gaston Duprat
DarstellerInnen: Penelope Cruz, Antonio Banderas, Oscar Martinez

Der spanische Multi-Milliardär Humberto Suárez will sich zu seinem 80. Geburtstag selbst ein Geschenk machen, das seinen Status möglichst auch noch über seinen Tod hinaus zementieren soll. Ein besonders aufwändiges Gebäude wäre eine Idee – aber das wurde schon oft gemacht. Also plant er, ein filmisches Meisterwerk zu produzieren – mit ihm selbst als Produzenten auf dem Plakat. Dazu sichert er sich zunächst die Rechte an einem mit dem Pulitzerpreis ausgezeichneten Roman – obwohl er den selbst nie gelesen hat. Außerdem heuert er die als ebenso genial wie eigenwillig geltende Lola Cuevas (Penélope Cruz) als Regisseurin für das Projekt an. Aber damit fehlen immer noch die beiden Hauptdarsteller – und da kommen für Humberto und Lola eigentlich nur zwei in Frage: Ivan (Oscar Martínez) ist einer der größten Theater-Titanen aller Zeiten – und Felix (Antonio Banderas) ein Leinwandstar von Weltrang, der rund um den Globus von seinen Fans bewundert wird. Aber schon bei den ersten Proben prallen die Egos der Schauspieler aufeinander: Während Ivan das Kino als banales Spektakel ablehnt, sind es schließlich genau solche Blockbuster, die Felix überhaupt erst zu seinem Weltruhm verholfen haben. Oder steckt hinter Ivans Sticheleien am Ende womöglich doch nur Neid auf Felix Erfolg?


Ein Film über die Produktion eines Films – so ungewöhnlich ist das Thema nicht. In der Hand der beiden argentinischen Filmemacher Mariano Cohn und Gastón Duprat wird daraus jedoch Gold, da sie ein auf vielen Ebenen funktionierendes Kammerspiel erschaffen haben, in dem Penelope Cruz als Regisseurin mit ihren beiden Hauptdarstellern, gespielt von Antonio Banderas und Oscar Martinez – probt. Aber die Lage eskaliert, und der Film findet ein Ende, über das man noch lange reden wird.
(programmkino.de)

Do 30. Juni bis So 3. Juli um 18.45 Uhr (Mo in OmU)
Matinée am So 3. Juli um 12 Uhr
Mo 4. und Di 5. Juli jeweils um 21 Uhr

Zum Seitenanfang