Zu Gast im Traumstern

Regisseur Thomas Rösser

mit
STREIFLICHT

Deutschland 2015, Farbe, 95 Min., FSK: ab 12
Regie: Thomas Rösser

Wilko ist ein erfolgreicher Galerist, der mit seiner Lebensgefährtin Helena ein glückliches Leben führt, bis er eines Tages ein Gemälde von unschätzbarem Wert ersteht …
Ab diesem Moment läuft plötzlich nichts mehr wie gewohnt. Auf einer Feier anlässlich des Gemäldekaufs wählt Helena den Freitod und Wilko wird schlagartig aus seinem bisherigen Leben gerissen. Er versucht unter Mithilfe einer Freundin, Alea, zu ergründen, weshalb sich Helena das Leben genommen hat. Bei seiner Recherche trifft er auf einen ihm vorher unbekannten Mann, Danovic, dessen Geschichte ihn an seine eigene zu erinnern scheint. Er versucht Danovic bei der Rettung dessen Frau zu helfen und sieht dies als Chance, sich von seiner empfundenen Schuld gegenüber Helenas Tod zu befreien. Seine Besessenheit diese zweite Chance zu nutzen, lässt ihn auf eine Intrige hereinfallen. Wilko wird in eine Kriminalgeschichte verwickelt, in der es um Fremdbestimmung, Macht und Geld geht und in der nichts so ist, wie es anfangs scheint. Der Titel des Filmes, STREIFLICHT, beinhaltet bereits den Hinweis auf eine im Halbschatten verborgene Intrige.

Der Marburger Filmemacher Thomas Rösser stellt seinen Film
am So 29. April um 12 Uhr
im Kino Traumstern persönlich vor und ist beim anschließenden Filmgespräch anwesend.