Der eingebildete Kranke

Das Theater Traumstern spielt auch weiterhin in diesem Sommer Der eingebildete Kranke von Moliere.
Bereits im Jahre 1673 uraufgeführt, erfreut sich das Stück auch heute noch großer Beliebtheit.

www.theater-traumstern.de


Argans Leben dreht sich nur noch um seine Krankheiten. Dabei ist er eigentlich kerngesund. Doch sein Leibarzt Herr Purgon und der Apotheker Herr Fleurant verstehen es sehr gut, sich an ihm zu bereichern und verschreiben ihm ein Klistier nach dem anderen.
Auch Argans zweite Ehefrau Beline führt nichts Gutes im Schilde: sie wartet tagtäglich darauf, dass ihr lieber Gatte endlich ins Gras beißt und sie sich sein Erbe allein unter den Nagel reißen kann. Dazu muss sie aber erst noch Argans Töchter Angelique und Louisson loswerden.
Und dann hat sich Argan auch noch ganz uneigennützig in den Kopf gesetzt, seine Tochter Angelique mit einem Arzt zu verheiraten. Dabei liebt diese Cleante.
Kein Wunder, dass Dienstmädchen Toinette bei diesem Chaos alle Hände voll zu tun hat und schnell ins Schwitzen gerät. Gemeinsam mit Argans Bruder Beralde versucht sie, Argan die Augen zu öffnen: über seine Frau, die Medizin und das Leben…

Text: Daniel Komma
Lieder: Patrick Dörhöfer

Kostüme: Doris Blasini, Kostümverleih Wundertüte

Veranstalter: künstLich e.V., Kino Traumstern, evangelische Kirchengemeinde Villingen, Freundeskreis Schloss Hungen e.V., Stadt Hungen, Stadt Laubach, Gemeinnützige Laubacher Kultur und Bäder GmbH

Argan: Sebastian Hartings
Beline: Kristina Ruppel
Toinette: Maximilian Weiß
Beralde: Marko Blagojewic
Angelique: Katharina Kromm
Cleante: Tim Gonder
Herr Diafoirus: Patrick Dörhöfer
Thomas Diafoirus/Herr Purgon/Herr Fleurant/Notar: Christian Krause

Regie: Daniel Komma
Regieassistenz: Anika Wagner, Laura Geißler